Begleite mich auf meinen Weg auf dem Kampf gegen die Kilos

Gästebucheinträge (Danke!) und mein Umfeld, mein Ex und meine Kinder

Hallo!

 

Es scheint ja doch noch ein paar Leser hier zu geben

 

Es freut mich zu lesen, dass ich anderen mit meinem Blog Mut für einen vielleicht ähnlichen Weg machen kann.

 

Ich weiß, wie man sich vorher fühlt. Man möchte es so versuchen, es ist wie ein Eingeständnis der eigenen Schwäche, wenn man sich zu dem Schritt entscheidet und ich habe mich damals auch sehr geschämt, selbst bei dem Arzt im Adipositaszentrum, obwohl er den ganzen Tag Menschen wie mich betreut. 

 

Und auch jetzt, wo mich viele auf meine Abnahme ansprechen, schäme ich mich. Zum einen, weil diese Menschen mich dann auch als dick wahrgenommen haben; womöglich sogar noch deutlicher, als ich es selber lange getan habe ....  zum anderen, weil ich immer noch das Gefühl habe, es nicht alleine geschafft zu haben.

53 Kilos sind nun weg. Aber ohne die OP hätte ich das nicht geschafft. 

 

Wenn man das ganze nun von der medizinischen Seite realistisch betrachtet, hätte ich es auch gar nicht schaffen können. 

Man ist irgendwann an einem Punkt, wo man es kaum noch schaffen kann. Der Stoffwechsel durch die unzähligen Diäten und Hungerphasen total ruiniert, die Knochen, die das Gewicht nicht mehr tragen wollen ..... Und man verfällt unweigerlich immer wieder in alte Muster.

 

Genau das passiert mir aber jetzt auch, wenn ich nicht aufpasse.

 

Die OP ist eine sehr gute Stütze, aber es erfordert trotzdem ganz viel Eigeninitiative und Disziplin.

 

Jeden Tag muss man auf die Trinkmengen achten, das Eiweiß zählen, ob man über 80 Gramm kommt, man darf beim Essen nicht trinken und überhaupt denke ich jetzt, nach der OP, noch viel mehr über Essen nach als vorher....

 

Im Moment bin ich psychisch sehr angeschlagen. Die Trennung und die Reaktion meiner Kinder machen mir extrem zu schaffen. Dazu die Belastung von 2 Jobs, Haushalt und 3 Kinder.

 Vor kurzem hatte ich einen ganz schlimmen Tag.

Mein Ex hat mit seiner neuen Freundin und mit den Kindern einen auf heile Welt gemacht und die Kinder haben an dem Tag schmerzhaft begreifen müssen, dass ihre Mama und ihr Papa nie wieder ein Paar werden. Sie haben es die ganze Zeit gehofft, obwohl wir es ihnen immer wieder erklärt haben...

An dem Abend flossen bei allen die Tränen und das tat mir auch so unendlich weh.

Und ohne es zu merken habe ich an dem Tag fast stündlich irgendetwas gegessen. Schokolade.

Es geht also, leider.

Disziplin braucht man auch nach der OP .

 

Nehme ich so gut ab hat mich jemand in meinem Gästebuch gefragt.

 

Ja, bislang schon. Aber mein Soll habe ich bereits nach knapp 7 Monaten erreicht und ich merke, dass es jetzt tatsächlich langsamer voran geht, aber es geht noch runter.   

 

Immer häufiger werde ich nun auf die Abnahme angesprochen. 

Ich kenne die Denkweise der meisten Menschen über eine Adipositas-OP.

Man macht es sich leicht damit oder das ist für Menschen ohne Selbstdisziplin .....

Ich für meine Person und auch meine Familie weiß nun,  dass das absolut nicht stimmt.

Der Weg war nicht leicht, die Einschränkungen für den Rest meines Lebens enorm - aber ich habe wieder ein Leben, gehe gerne vor die Tür, bewege mich gerne, habe Spaß an Aktivitäten mit meinen Kindern, bekomme keine dummen Sprüche mehr, werde nicht angestarrt und ich schwitze nicht nach 3 Treppenstufen. 

Trotzdem erzähle ich niemandem von de OP.

Offiziell: Ich habe weniger gegessen und Sport gemacht. Das ist nicht einmal gelogen. 

Vielleicht gehe ich doch mal irgendwann den Schritt an die Öffentlichkeit. 

Mal sehen ....

 

Aber erst einmal muss ich mich an mein völlig neues Leben gewöhnen. 

 

50 Kilo leichter und allein erziehend....... 

30.1.17 23:52

Letzte Einträge: Frohes neues Jahr , Gewicht steht , Wie siehts aus? Knapp 7 Monate nach der OP - 7 Monate Leben 2.0 , 7 Monate nach der OP -> Was ich so esse, Zwischenbericht: 8 Monate nach der OP

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen