Begleite mich auf meinen Weg auf dem Kampf gegen die Kilos

Zwischenbericht: 8 Monate nach der OP

 

_______________________________

 

 

 

Ein kurzes Lebenszeichen von mir.

 

Gestern vor 8 Monaten bekam ich meinen Schlauchmagen.

 

56 Kilo sind runter - aber ich habe tatsächlich jetzt meinen 1. Stillstand. 

Seit 3 Wochen immer nur +/- 1 Kg. 

Aber nach 56 Kilo darf das auch mal sein, ich bin da (bis jetzt) noch relativ entspannt. 

 

Bei 164 cm wiege ich um 79 kg, mein Startgewicht war 135 Kg. 

Das wären immer noch 15 Kilo zuviel, aber ich bin schon recht zufrieden. Es ist kein Vergleich mehr zu meinem alten Leben. 

 

Meine Essensmengen als Beispiel: 

1/2 Brötchen mit Aufschnitt

2 Nuggets und ein paar Pommes

3 Fischstäbchen + 1 EL Reis

1/2 Quark-Joghurt im Becher

1 Tasse Hühnersuppe + 1 Zwieback

1 Eiweißriegel

 

Wie fühle ich mich: 

Einerseits gut, viel beweglicher, laufen fällt mir leichter, ich kann auch schneller gehen als vorher, Treppen laufen ist leichter, icch schwitze weniger und schaffe mehr Arbeitspensum usw
Es ist immer wieder ein tolles Gefühl, sich in einen Lehnenstuhl zu setzten, ohne eingequetscht zu werden, es macht Spaß, Kleidung von der Stange kaufen zu können.

Aber ich bauche seit der OP nach wie vor mittags 1/2 Stunde Sofa (oder Bett), denn trotz ausreichend Vitamine bin ich immer noch schnell müde

Mein Blutdruck ist neuerdings oft zu niedrig. Vor der OP war er normal bis manchmal zu hoch, mein Standardblutdruck war 130/70. 

Jetzt geht er oft runter auf 90/60 aber der Puls geht auf 100 .....

Vitamine und Co ist alles ok, ich muss laufend zum Blut abnehmen, daran liegt es nicht. 

 

Und .... mein Haarausfall. ...... Ich habe nur noch 1/4 meines ursprünglichen Haarvolumens. 

Frisuren, die ich sonst immer getragen habe, gehen nicht mehr, ....

Meine Haut hängt ... an den Oberschenkeln, Oberarmen,.....

Meine Brustwarzen können fast in meinen Bauchnabel gucken und der Bauch ...... der sieht ganz schlimm aus ..... 

 

Wie soll ich so einen neuen Partner finden???

 

Oft stehe ich im Bad und fange an zu heulen. 

 

Einerseits vor Glück, dass ich nun soviel mehr Lebensqualität habe, dass ich nicht mehr dumm angegafft werde, wenn ich mit den Kindern in die Eisdiele gehe, dass ich so viele tolle Komplimente bekomme - und das mir tatsächlich Männer wieder hinterherschauen, statt mich auszulachen und zu beschimpfen. 

Aber dann schaue ich in den Spiegel, sehe zwar eine fast schlanke Frau - aber mit Hängebrüsten, ganz viel überschüssige Haut, feine Haare und dauernd blasse Gesichtshaut

 

Es sind ambivalente Gefühle. 

 

Aber die OP bereue ich trotz allem nicht. 

Und ich freue mich jetzt schon auf die WHO!!!! 

Und hoffe, dass der Haarausfall mal irgendwann aufhört. 

Denn dann wäre es perfekt! 

 

Dann wäre ich endgültig in meinem Leben 2.0 angekommen.

 

 

 

__________________________

2.3.17 22:29

Letzte Einträge: Frohes neues Jahr , Gewicht steht , Wie siehts aus? Knapp 7 Monate nach der OP - 7 Monate Leben 2.0 , 7 Monate nach der OP -> Was ich so esse, Gästebucheinträge (Danke!) und mein Umfeld, mein Ex und meine Kinder

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen