Begleite mich auf meinen Weg auf dem Kampf gegen die Kilos

Startet man in das MMK, sieht man vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr ...

 

Man hat eine Liste und muss soviel in Eigenregie organisieren ..... 

 

Aber:

Das MMK ist Pflicht, wenn man einen Antrag stellt. Auch, wenn der BMI über 50 ist, muss man das MMK machen, in einigen Fällen verkürzt es sich jedoch. 

 

 

Das MMK ist ein Programm, welches sich zusammen setzt aus Ernährungsberatung, Ernährungsumstellung, Selbsthilfegruppe, Sport und zahlreichen Untersuchungen

Es geht über mindestens 6 Monate, in manchen Fällen auch 12 Monate

Bei diesem Programm wird ausgeschlossen, dass der Patient auf natürlichem Wege abnimmt. Ausserdem ist er in den meisten Fällen eine Vorbereitung auf die Ernährungsumstellung nach der OP. 

 

Ohne vollständiges MMK kein Antrag und somit keine Kostenübernahme für die OP !!!!

 

 

Zum Glück fing ich gleich damit an, denn bei einigen für das MMK notwendigen Fachärzte hatte man 3 - 5 Monate Wartezeit für einen Termin .... !!!

 

 Hier mal eine Liste, was man alles für den Antrag für eine OP benötigt und was man im MMK macht: 

 

- Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane

- Magenspiegelung

- Psychologisches Gutachten

- Endokrinologisches Gutachten

- Stellungnahme vom operierenden Arzt

- Arztbrief von einem Ernährungsmediziner

- Bescheinigung Ernährungsberatung mind. 5x

- Bescheinigung Sport, mind 2x / Woche je 1 Std 

- Bescheinigung über Teilnahme einer Selbsthilfegruppe

- Bescheinigungen welche irgendwie belegen, dass schon andere Diäten versucht, jedoch erfolglos waren

 - Sämtliche Arztbriefe, welche die Begleiterkrankungen der Adipositas belegen

- Bewegungsprotokoll über 2 Wochen

- Ernährungsprotokoll über 2 Wochen

 

 

Bei mir war das so: 

 

Mein Arzt aus dem Adipositaszentrum hat mich zu einem Ernährungsmediziner geschickt. 

Dieser wiederum hat dann Ultraschall gemacht, mir eine Verordnnung für die Ernährungsberatung ausgestellt, mich zur Magenspiegelung überwiesen und mit hinterher einen Arztbrief geschrieben 

 

 

Die Selbsthilfegruppe. 

 

Alle Selbsthilfegruppen in Deutschland

 

Bei uns im Ort gab es keine, 2 Orte weiter zum Glück schon. 

Noch in der gleichen Woche meldetet ich mich hierfür an. 

Die Treffen finden zweimal im Monat statt. 

 

Sie sind informativ - und wichtig!!!!!  In der Gruppe gab es Mitglieder, welche noch garnicht an OP denken, welche, die mitten im MMK stecken - und welche, die  schon eine OP hinter sich haben.

Ich war ganz irritiert, als ich dort zum ersten mal war und dann saßen da zwei schlanke Frauen - doch bei der Vorstellungsrunde erfuhr ich, dass sie beide schon operiert sind und schon ihr Zielgewicht erreicht haben. 

Wow, da möchte ich auch hin! 

 

 

Mein zeitlicher Ablauf vom MMK:

 

Oktober 2015: 

1. Vorstellung im Adipossitaszentrum / Start MMK

 

November 2015:  

Start mit der Selbsthhilfegruppe

Anmeldung zum Sportkurs

Untersuchung beim Lungenfacharzt zum Ausschliessen v Schlafapnoe

Erstvorstellung beim Ernährungsmediziner

 

Dezember 2015: 

Ultraschalluntersuchung

Start Ernährungsberatung

 

 

Januar 2016: 

Magenspiegelung

Ende der Ernährungsberatung, insgesamt 5 Beratungstermine

 

Februar 2016: 

Wiedervorstellung im Adipositaszentrum und Vorlage der bislang zusammengetragenen Unterlagen. 

Ich hatte gehofft, er macht den Antrag mit mir zusammen, aber leider war dem nicht so, den Antrag muss ich alleine zu Hause machen ..... 

 

 März 2016:

 Endokrinologe, um Erkrankungen an Nebenniere und Schilddrüse auszuschliessen

Psychologe 

Der Arztbrief vom Adipositaszentrum ist endlich da und auch der Brief vom Psychologen.

Ich mache meinen Antrag in Ruhe fertig und schreibe dazu noch ein Begleitschreiben.

 

 

April 2016: 

6 Monate nach meiner Erstvorstellung gebe ich den Antrag ab. 

 

Jetzt heisst es warten ......