Begleite mich auf meinen Weg auf dem Kampf gegen die Kilos

Nachdem ich die Kostenzusage in den Händen hielt, fuhr ich zu meinem Adipositaszentrum.

Mein Arzt war zum Glück noch da und hatte Zeit für mich.

Ich fragte nach einem Termin und er schaute ..... hm, da gehts nicht, da habe ich schon 2 OPs .... da gehts auch nicht ...... ok, das ginge ... 

 

Und ich dachte schon, ..... wann das wohl jetzt sein wird ..... 

 

Er nannte den Termin: 

 

Anfang Juli!

 

...... Wie bitte?! Ehrlich? 

 

Damit ist es nun amtlich: 

Ich werde direkt Anfang Juli 2016 operiert. 

 

Vor so einer OP muss man 14 Tage Leberfasten machen. 

Damit die Leber die gespeicherten Zuckervorräte abbaut und somit kleiner wird. 

Denn dann kann der Chirurg leichter operieren. 

Er sagte mir klipp und klar: 

Diese sogenannte Eiweißphase muss ich streng durchziehen und werde dadurch automatisch 2-3 Kilo abnehmen in den 2 Wochen. 

Vor der OP müsse ich auf die Waage. Wenn ich nicht abgenommen habe, wird er nicht operieren! 

 

 

Die Eiweißphase

 

120 Gramm Eiweiß muss ich am Tag zu mir nehmen. 

Das ist soviel Eiweiß wie in 12 Eiern! 

 

Nicht mehr essen darf ich nun :

  • Kartoffeln
  • Reis
  • Nuseln
  • Brot und Brötchen
  • Süßigkeiten
  •  Alkohol
  •  Light-Getränke
  • Obst

 

Statt dessen: 

Ganz viel Gemüse, Käse, Milchprodukte, Fleisch. Sonst nichts!

 

 

 Tag 1

 Direkt die erste "Prüfung", Familienessen. 

Aber alles ging einfacher als gedacht. Statt Suppe habe ich nur die Brühe der Suppe gegessen, als Hauptgang Salat, Gemüse und Fleisch  und als Nachtisch hatte ich mir einen Quark mit etwas Eiweißpulver in Himbeergeschmack mitgebracht. 

 

 

Am 2. Tag der Eiweißphase bekam ich schreckliche Kopfschmerzen. Und müüüüüdeeeee .....

Eine Nebenwirkung des geänderten Stoffwechseln. Dauert ein paar Tage wurde mir gesagt.

Zum Abendessen habe ich mir 300 Gramm Gemüse in der Pfanne geschmurgelt, dazu ein Hähnchenbrustfilet. Meine Soße fürs Gemüse bestand aus geschmolzenem Joghurt-Käse mit Kräutern.

 

Tag 3

Die Kopfschmerzen sind noch da, ziemlich übel sogar. Ich fühle mich sehr müde und schlapp, habe unglaublich viel Durst (trinke somit mehr als meine 2 Liter) und muss auch wirklich oft zur Toilette, auch in der Nacht mehrfach .....  Arbeiten ging heute nur bedingt, ich war unkonzentriert und seltsamerweise auch dauernd hungrig. Zum Frühstücck gab es Quark mit Milch und Vanille-Eiweißpulver und zum Mittag gab es Hähnchenbrustfilet mit Salat.

 

Tag 4

- 1 kg !! Die Kopfschmerzen werden weniger, aber nach wie vor bin ichsehr müde und schlapp ...

Den Kindern morgens ihre Brote zu schmieren ist echt ..... schwierig, denn das Brot riecht sooo gut. Ich liebe meine Scheibe Brot am Morgen.
Statt dessen gibts jetzt morgens Quark mit Milch.

Heute Abend gab es das EM-Spiel Deutschland-Irland. 

Um mich herum aßen alle leckere, toll riechende Chips. 

Und ich? 

Hatte mir extra vorher zu Hause schon Paprika in Streifen geschnitten und dazu gab es eine Frischkäse-Kräutercreme. 

Und dann? Wollten alle etwas von der Creme abhaben

War schon schwer, denn ich war auch jemand, der beim Fernsehen gern mal was geknastert hat .... 

Ich weiß ja, wofür ich es mache!  

 

Fortsetzung folgt