Begleite mich auf meinen Weg auf dem Kampf gegen die Kilos

________________________________________

 

In den letzten Wochen war ich viel unterwegs und habe so einiges an Erfahrungen gesammelt, welche ich nun an euch weitergeben möchte: 

 

Auch im Urlaub gilt: 

Eiweißmenge schaffen
Trinkmenge schaffen

 

 

 Dumpings

Ich muss sagen, dass ich mit meinem Schlauchmagen wirklich Glück habe.
Dumpings habe ich so gut wie keine.
Was ich aber habe, dass ich schwitze und mich sehr unwoohl fühle, wenn ich zu schnell esse / trinke
Daher habe ICH damit kein Problem, auch mal unterwegs neue Sachen zu probieren.
Aber es gibt andere, denen es nicht so geht, daher generell: Lieber erst zu Hause ein Essen ausprobieren, bevor man es unterwegs isst.

 

 

Essen zwischendurch: 

Wenn ich unterwegs war und ich kam nicht zum Essen, habe ich mir einen halben Eiweißriegel gegessen, es gibt welche mir sehr viel Eiweiß. Sie schmecken nicht gut und sind nicht ideal, aber man muss auf seine Eiweißmengen kommen ..... Ich kaufe meine bei Rossmann oder DM.
Icch ersetzte dann mit diesem halben Riegel eine Mahlzeit! Zwischen den Mahlzeiten sollte man NICHT essen, auch nicht im Urlaub, sonst verfällt man schnell in alte Verhaltensmuster. HUNGER kann man ja nicht haben, nur Appettit oder eben die Gewohnheit!

 

 

Ferienwohnung: 

Urlaub in der Ferienwohnung ist perfekt, um sich nach der OP weiterhin gut zu ernähren.
Das Eiweißpulver kommt mit in den Urlaub, morgens gibt es einen Eiweißshake oder Naturjoghurt mit Eiweißpulbver und abends eine Gemüsecremesuppe mit Eiweiß.
So hat man seine Eiweißmenge schon zum größten Teil abgearbeitet und kann tagsüber, wenn man unterwegs ist, sich mehr auf die Trinkmengen konzentrieren

 

Essen gehen: 

 Auch das macht man im Urlaub, denn die Mitreisenden sind in den seltensten Fällen mitoperiert.
Was kann man bestellen?
Ein Stück Filet oder eine Gemüsecremesuppe.
Dies isst man ganz langsam und so fällt nicht auf, wie wenig man eigentlich isst und man sitzt nicht untätig am Tisch.
Ganz langsam essen und sehr gut kauen, so isst man genauso lange wie die anderen mit ihrer normalen Portion und ist hinterher genauso satt

 

Hotel mit Buffet: 

Ins Hotelzimmer Wasser mitnehmen.
Falls es Ärger gibt, weil das Hotel dies nicht gestattet, kann man immer noch seinen OP-Ausweis vorzeigen. Ich brauchte das in keinem der Hotels, in denen ich war.
Buffet: Siehe "Essen gehen" , verhält sich ähnlich.
Wichtig: Nicht essen und trinken gleichzeitig
Das einzige war meine Eiweißmenge.
Ich habe mir dann Buttermilch mit Geschmack gekauft und darin mein Eiweißpulver im Hotelzimmer zusammengeschüttelt.
Ist von den KH und den Kalorieren suboptiimal, aber mir war meine Eiweißmenge wichtig.
Sonst stoppt die Abnahme!

 

Das Eis zwischendurch: 

Ja, habe ich mir auch einmal gegönnt, diese kleinen Minieis am Stil.
1/2 habe ich aufbekommen, der Rest kam dann .... leider ..... in den Müll
Vom Gefühl her war es, als hätte ich 3 Eis hintereinander gegessen

 

 

Im Herbst bin ich wieder auf Tour, danach wird es sicherlich noch mehr Tipps geben. 

2017 gehts wieder mit dem Flieger in den Urlaub, ich bin gespannt, ob 

a) das mit dem Flugzeugessen klappt (Langstrecke) und

b) ob ich das Tischlein wieder runterklappen kann  

 

_________________________________________